Schlagwort-Archiv: Rezension

Sep 12

Judith Zander – Dinge, die wir heute sagten

Warum ich Judith Zanders Roman ‘Dinge die wir heute sagten’ nicht weitergelesen habe – eine Reflektion.

Aug 10

Liebe im Zeichen der Globalisierungskritik

Ulrich Peltzer zeigt mit “Teil der Lösung”, wie der politische Roman der Gegenwart aussehen kann Ulrich Peltzers “Teil der Lösung” ist sicherlich einer der Romane, die mich in den vergangenen Jahren am meisten beeindruckt haben. Peltzer verwebt eine anspruchsvolle Geschichte um Liebe, Globalisierungskritik, Radikalität und die Suche nach einem Platz im Leben mit einem genau …

Weiterlesen »

Apr 04

Heiße Hüpfer, flotte Bienen und der eine oder andere Mord

In Philippe Bertrands Insektenkrimi “Patacloc – Das Geheimnis von Berlin” wir auch nach dem Untergang der Menschheit an der Spree weiter intrigiert. Niemand soll sagen, dass es nach dem Untergang der Menschheit besser wird. Wird es nämlich nicht, zeigt Philippe Bertrand. Auch nachdem die Menschen sich dank Klimawandel und großem Kladderadatsch selbst ausgelöscht haben, wir …

Weiterlesen »

Mrz 29

Heimatlos in der Globalisierung

Ha Jins Einwandererroman “Ein freies Leben” handelt von der Mühsal der Freiheit San Francisco 1989. Nan Wu und Pingping, ein junges Ehepaar aus China, wartet am Flughafen auf ihren Sohn Taotao. In China ist gerade die Studentenbewegung im Massaker auf dem Tian’anmen-Platz niedergeschlagen worden. Nan und Pingping wollen deshalb in den USA bleiben und sich …

Weiterlesen »