«

»

Jan 04

Gespenster in Berlin

Sehr gut unterhalten haben mich die letzten Tage Sarah Khans Geistergeschichten in ihrem Erzählungsband “Die Gespenster von Berlin“. Eigentlich bin ich ja eher ein rationaler Typ und kann mit Geschichten über übersinnliche Phänomene nicht viel anfangen. Aber Khans Geschichten wenden sich auch nicht an die Liebhaber von Heftromanen wie John Sinclair oder Irrlicht. Vielmehr sind es sehr lebendige, spleenige Reportagen über Berlin und seine Bewohner. Egal ob es um die Frau geht, die mit Gläserrücken einen Stasi-Spitzel enttarnt oder Rufus Wainwright beim Dinner erklärt, dass es in seinem Zimmer spukt – immer geht es um die Stadt, in der ich seit fast vier Jahren zuhause bin. Faszinierend!

Amazon

Bookmark/FavoritesEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>